Filmkamera.jpg

Questions & Answers

Hier findest Du Antworten auf häufig gestellte Fragen

 

Wer kann bei der Smart Solutions Challenge teilnehmen?

Aufgerufen sind insbesondere die Angehörigen der Universitäten der Bundeswehr (UniBw M und HSU), also Studierende, wissenschaftliche sowie Verwaltungsmitarbeitende, Professorinnen, Professoren und Alumni. Egal ob Du aus den Ingenieurs-, Wirtschafts-, Geistes- oder Sozialwissenschaften kommst - die Zukunftsfähigkeit der Bundeswehr erfordert interdisziplinäre Zusammenarbeit und: Nicht nur aus der Wissenschaft kommen gute Ideen! 

Was brauche ich für die Bewerbung?

Bitte reiche Deine Lösung entweder als Pitch Deck (max. 10 Slides), als Video (max. 5 min.) oder als Ideenpapier (max. 5 Seiten) ein. Du solltest damit folgende Fragen beantworten:

  • Welches Problem möchtest Du lösen?

  • Warum ist es wichtig, das Problem zu lösen?

  • Für welche "Nutzer"ist das Problem und seine Lösung relevant?

  • Was ist Dein Lösungsansatz?

  • Wer bist Du (und Dein Team)?Was ist Deine/EureMotivation, das Problem zu lösen?

  • Welche Hindernisse, gilt es zu überwinden?
  • optional: eine Skizze oder einen Prototyp 

Wie hoch ist der Zeitaufwand?

Das kommt darauf an! Sicherlich gibt es Ideen, die „low hanging fruits" sind und die mit geringem Aufwand umgesetzt werden können. Andere sind aufwändig, lohnen sich aber trotzdem! Zunächst beschränkt sich der Aufwand darauf, eine Bewerbung zu verfassen. Mehr Informationen zu Umfang und Form erfährst Du hier

Muss ich technische Kenntnisse haben, um teilzunehmen?

Gute Ideen können eine technische Komponente haben, dies muss aber nicht so sein. Solltest Du eine Idee haben, die technische Kenntnisse erfordert, die Du selbst nicht mitbringst, werden wir prüfen, ob wir Dir bei der Umsetzung helfen können. Sowohl im CIHBw als auch bei founders@unibw können wir Dich mit technischer bzw. IT-Expertise unterstützen.

Ich habe eine Idee, aber kein Team, kann ich trotzdem mitmachen?

Natürlich kannst Du mitmachen, wir haben bei

CIHBw x FOUNDERS viele Expert*innen, die Dich bei der Umsetzung unterstützen können. Zusätzlich kannst Du bei unserem Matching Event Gleichgesinnte kennenlernen.

Ich gehöre nicht einer Universität der Bundeswehr an - kann ich trotzdem teilnehmen?

Wenn Du Soldatin, Soldat oder ziviler Angehöriger der Bundeswehr bist kannst Du uneingeschränkt teilnehmen.

Aus rechtlichen Gründen gibt es Einschränkungen, was die Förderung von Ideengeber*innen betrifft, die nicht Angehörige der Bundeswehr sind. Bitte wende Dich direkt an uns. Vielleicht finden wir eine andere Möglichkeit, Dich einzubeziehen. Keine gute Idee soll verloren gehen!

Können auch Startups teilnehmen?

Solange Ihr Euer Startup noch nicht gegründet habt, und noch in einer frühen Phase seid, könnt Ihr teilnehmen. Unternehmen, die schon gegründet sind, können nicht teilnehmen. Falls Ihr unsicher seid, wendet euch direkt an uns.

Meine Idee/Lösung passt nicht so recht zu den vier Challenges. Soll ich mich trotzdem bewerben?

Wenn Du überzeugt bist, dass Du mit Deiner Lösung oder Idee die Bundeswehr besser machen kannst, dann bewirbt Dich auf jeden Fall! Wir haben die Challenges bewusst breit gefasst, weil wir nicht wollen, das gute Lösungen und Ideen verloren gehen. Es geht uns schließlich nicht um „Themenfelder“, sondern um Innovationen und Verbesserungen! Und für die sind wir immer offen!

Kann ich mich auch bewerben, wenn ich schon eine Lösung entwickelt habe?

Umso besser! Selbstverständlich kannst Du Dich bewerben, wenn Du schon eine konkrete Lösung parat hast. Wenn Deine Lösung ausgewählt wird, geht es darum, sie mit den späteren Nutzerinnen und Nutzern zu testen und herauszufinden, wo sie in der Bundeswehr eingesetzt werden kann! Dabei spielt auch das Verhältnis zwischen Kosten und Nutzen eine wichtige Rolle.

Nach welchen Kriterien werden die Lösungen bewertet?

Das wichtigste Kriterium ist der Nutzen, den Deine Lösung entfalten wird! Natürlich müssen wir aber auch berücksichtigen, ob das Verhältnis zwischen dem Nutzen und den Kosten stimmt, ob die Lösung also wirtschaftlich ist. Ein weiteres Kriterium ist die Umsetzbarkeit: Ist es möglich, hier innerhalb eines überschaubaren Zeitraums, idealerweise innerhalb weniger Monate, ein erstes Minimum Viable Product, also eine erste Testversion oder einen Prototyp in die Truppe zu bringen? Wenn alle Fragen mit Ja beantwortet werden können, liegst Du richtig!

Wer bewertet die Lösungen?

Die Lösungen werden von einer unabhängigen Jury aus Wissenschaftler*innen, Expert*innen aus der Wirtschaft und aus der Bundeswehr bewertet. In der Jury sitzen voraussichtlich auch Top-Stakeholder der Bundeswehr. Wir stellen die Jury gerade zusammen und informieren dazu auf dieser Website demnächst ausführlicher.

Wer steht hinter der Smart Solutions Challenge?

CIHBw x FOUNDERS ist der Zusammenschluss des Cyber Innovation Hubs der Bundeswehr, des Entrepreneurship- und Intrapreneurship-Programms an der Universität der Bundeswehr München, founders@unibw, sowie des Gründungszentrums der Helmut Schmidt Universität, founders@hsu.

Kann ich etwas gewinnen, wenn ich an der Smart Solutions Challenge teilnehme?

Die Gewinnerinnen und Gewinner der Smart Solutions Challenge haben die Chance, am Fast Track Programm des Cyber Innovation Hubs Bw teilzunehmen, und ihre Lösung bis zum Minimum Viable Product - also bis zur ersten Produktreife - beim Nutzer weiterzuentwickeln und die Lösung für die Einführung in der Bundeswehr zu validieren. Darüber hinaus gibt es wertvolle Workshops, Coaching, Mentoring und Networking-Möglichkeiten mit Top-Stakeholdern aus der Bundeswehr und dem Startup-Ökosystem.

Welche Art von Lösungen sind gefragt?

Wir haben die Challenge bewusst offen gehalten. Es können technische Lösungen eingereicht werden, manchmal geht es aber auch darum, einen Anstoß für Verhaltensänderungen zu geben, der in der Umsetzung vielleicht nur eine kleine technische Komponente besitzt. Viele Ideen lassen sich mit einem geringen technischen Aufwand umsetzen, andere erfordern mehr Unterstützung und technisches Knowhow. Hier können wir Dir aber auch zur Seite stehen. Je mehr Expertise für die Umsetzung Deiner Idee Du selbst mitbringst, desto besser!

Was ist das Fast Track Programm?

Der CIHBw Fast Track ist das Intrapreneurship Programm des Cyber Innovation Hub der Bundeswehr. Wir setzen mit euch eure Idee als Innovationsvorhaben in der Bundeswehr um. Das heißt wir unterstützen euch bei der Entwicklung eines MVP und der Validierung mit den Nutzer*innen. Als Teilnehmer*in des CIHBw Fast Track erhältst Du exklusiven Zugang zu Ressourcen, Coaching, Mentoring, Möglichkeiten zum Netzwerken und Veranstaltungen des CIHBw.

Was passiert mit den Ideen, die nicht gewinnen?

Im Rahmen der Smart Solutions Challenge wollen wir allen Ideen aus der Einreichungsphase die Sichtbarkeit geben, die Eure Arbeit verdient hat. Ob im Highlight Real auf unserer Webseite oder an der Ideenwand, aber auch während des Demo Days – auch die Ideen, die nicht für die Coaching Phase ausgewählt werden, werden einem Publikum zugänglich gemacht.

CIHBw x FOUNDERS

©2020 CIHBw x Founders